Landleben, Frankreich, Nadine Wenger

Video Einblick in mein Leben auf dem Lande in Frankreich

Die letzten Wochen waren sehr turbulent, gleichzeitig fühlte ich mich so inspiriert und war oft in einem Strudel an kreativer Energie.

Daraus entstand ein neues Video, Augenblicke der Freude meines Lebens. Gerne möchte ich dich teilhaben lassen, an diesen Momenten des Glücks. Begleite mich ein wenig, in die Einfachheit der Natur, in die Freude dieser kostbaren Geschenke des Seins.

Familienlandsitz Frankreich

Leben in Frankreich – unser Landsitz

Bereits ist es ein Jahr her, seit wir die Schweiz verlassen haben. Doch nicht in Wales haben wir uns nieder gelassen, sondern in Frankreich.

Wir haben nicht versucht, krampfhaft das Leben zu steuern, sondern gaben uns seinem Fluss hin und sind nun da, wo wir jetzt leben.

Es ist für uns gerade perfekt. Endlich konnten wir uns unseren Traum vom eigenen Landsitz mit über 1 ha Land realisieren.

Doch es kam nicht einfach so, wir haben die letzten 7 Jahre viel dafür getan, haben visualisiert, unsere Ideen immer wieder aufgezeichnet, Rituale gemacht, uns in vielen Bereichen sehr bemüht. Und nun, darf es endlich Früchte tragen.

Vor einem Jahr war es endlich soweit, wir wagten den Sprung ins Ungewissen. Das war tatsächlich ein Sprung ins kalte Wasser, denn längst nicht alles lief einfach und reibungslos ab. Nachdem wir erst die Zusagen der Bank hatten, folgte ohne triftige Begründung eine Absage.

Da wir uns jedoch in der Schweiz bereits abgemeldet hatten und auch aus dem Mietshaus mussten, hatten wir weder eine Bleibe, noch einen Wohnort, einfach nichts mehr. Vertrauen war gefragt und dies hatten wir.

Es war nicht einfach, eine Übergangslösung zu finden mit 5 Kindern und 6 Katzen. Doch wir fanden sie und verbrachten 2 Wochen in einem kleinen Holzferienhaus auf einer Wiese, weit abgelegen im Jura. Dann kamen noch zwei Wochen auf einem Bauernhof, wo wir auch mit Kindern und Katzen unter kamen.

Endlich, endlich war es soweit, wir hatten mittles Agenten eine andere Bank gefunden, das Haus gekauft und konnten, gerade einen Tag vor meinem 40. Geburtstag einziehen. Was für ein Gefühl, am Morgen des runden Geburtstages im eigenen Traumhaus aufzuwachen. Ungeschreiblich…

Nun ist bereits ein Jahr vergangen und wir haben begonnen, auf unserem Landsitz Akzente zu setzen. Die Küche wurde komplett neu gemacht und auf dem Land sind wir fleißig dran, Dinge umzusetzen.

Home sweet home… jeden Tag wache ich auf und bind dankbar, für unser Traumhaus aus Holz und das Land, dieses Fleckchen Erde, wo wir nun leben.

7 Jahre hat es gedauert, bis aus unseren Träumen, Visionen und Vorstellungen, unser Eigenheim Wirklichkeit geworden ist.

Es war eine Zeit des Umherziehens, des stetigen Wandels. Nichts möchte ich davon missen, all diese Erfahrungen tragen bei, zu einem grösseren Schatz an Lebendigkeit.

Vertrauen, überwinden von Tiefen und steter Fokus auf das Ziel haben uns dahin gebracht, wo wir heute stehen.

Ich liebe es, die Wärme des Holzes zu spüren, den Duft der Rosen einzuatmen, dem Plätschern des Baches zu lauschen, unter den Bäumen zu sitzen, barfuß über das Land zu gehen.

Reisen / Pendeln mit 5 Kindern (Baby) mit den ÖV’s und Auto – zwischen Herausforderung und Erlebnis

Was in aller Welt veranlasst mich viermal in der Woche mit allen 5 Kindern zu pendeln? Dann auch noch 4h mit der Bahn, im Gedränge der ÖV’s?

Nun, anfang des Jahres hat sich einiges geändert, denn da wurden Leonie und Elyah an einer renommierten Ballettschule aufgenommen. Nur wohnen wir eben mit der Bahn 2h weit weg auf dem Bergli. Wie das trotzdem funktioniert und was die Herausforderungen dabei sind, darüber habe ich spontan ein kleines Video gemacht:

 

Und hier ein paar Bilder von unterwegs, Pendeln mit 5 Kindern 🙂

Vom Bergli…

Bergli Home

Weiterlesen

Verkehrshaus Luzern Nadin

Ausflug ins Verkehrshaus Luzern

Einer der letzten schönen Herbsttage im November hatten wir für den Ausflug ins Verkehrshaus Luzern genutzt. Angereist sind wir mit dem Voralpenexpress, direkt von St. Gallen zur Station beim Verkehrshaus. Die Kinder hatten ihre Rucksäcke dabei und genossen Lunchpakete, Zugfahrt und Aussicht gleichermassen. Weiterlesen

Europapark Nadine Wenger Familie

Europapark Rust

Wie jedes Jahr sind wir auch dieses mehrmals im Europapark Rust anzutreffen. Seit vielen Jahren sind wir dort Stammgäste und genießen immer wieder mal ein Weekend. Es gibt dort einfach für alle was, für solche, die gerne Achterbahnen fahren, für die, welche es ruhiger mögen, für ganz Kleine und für Grosse, für Garten-und Blumenliebhaber und für Schleckmäuler. Weiterlesen

Reise nach England & Schottland 2012 – Teil 1

Im Sommer 2012 reisten wir nach England und Schottland. Die Sommersonnenwende erlebten wir in Stonehenge. Von den vielen Eindrücken und Photos möchte ich hier einen Einblick geben.

 Anreise Appenzell – Basel – London

Von unserem Zuhause im Appenzell aus fuhren wir mit dem Auto zum Flughafen Basel. Gerade mit Kindern ist dieser kleine Flughafen wesentlich angenehmer, überschaubarer und weniger chaotisch als Zürich. Die Flüge sind auch etwas günstiger ab Basel und als Insider-Tipp: Parkieren auf der französischen Seite, Parkplatz 5 & 6 ist auch für längere Aufenthalte sehr günstig!

Wir hatten Flüge mit Easyjet inklusive Mietwagen in England von Europcar gebucht. Als Familie lohnt sich das wirklich. Sitzplätze mussten wir auch keine buchen, da Familien gleich als zweite Boardinggruppe ins Flugzeug einsteigen können. Das heisst, wir hatten immer tolle Fensterplätze, worüber sich die Kinder sehr freuten. Übrigens lohnt es sich auch, im Voraus Gepäckstücke zu bezahlen, sowie Kinderautositze als Sperrgut ebenfalls aufzugeben. Die Sitze sind sonst je nach Destination bei der Vermietstation teuer zum mieten. Weiterlesen