Mei Tai (MySol von Girasol), Moby Wrap & Co. – Tragehilfen im Test

Mittlerweile haben wir die verschiedensten Tragehilfen und Tücher ausprobiert und gekauft. Davon möchte ich hier kurz berichten. Nach wie vor ist mein Favorit für Neugeborene und in den ersten Monaten der Moby Wrap, ein elastisches Tragetuch. Diesen kann ich ganz bequem binden, bevor ich das Baby hinein lege. Durch den weichen, angenehmen Stoff liegt es schön an und ich muss nicht wie bei den herkömmlichen Tragetüchern Falten nachziehen. Für mich eine tolle Variante. Hier mit Ayleen:

Tragen 1 Weiterlesen

Anael Tragen

Grundbedürfnisse eines Babys und die Notwendigkeit des Tragens

Heute wurde mir wieder einmal bewusst, dass vielen Müttern nicht klar ist, wie wichtig das Tragen für Babys ist. Im Vorbeigehen an zwei Müttern mit ihren Kindern schnappte ich gerade noch auf, wie die eine Mutter eines kleinen Baby’s meinte: ‚Es ist sehr anstrengend, weint viel, besonders abends und will dauernd getragen werden.“ Dies sagte sie vorwurfsvoll und ohne Verständnis dafür. Weiterlesen

Anael TRagen See

Tragen im Manduca und Tragetuch

Ich trage Anael immer noch sehr viel am Tag. Meistens auf dem Arm, oder wenn wir unterwegs sind am häufigsten im Manduca. So kann ich ihn zum Abhalten für Pipi sehr schnell rausnehmen und wieder reinsetzen. Mittlerweile ist er gross genug, dass er im Manduca optimal sitzt. Für Windelfrei ist diese Tragehilfe in diesem Alter meiner Erfahrung nach am praktischsten, da er nun nicht mehr stundenlang darin schläft. Weiterlesen

Puppe im Tragetuch

Kein Mädchen zu klein, um ihre Puppe im Tragetuch zu tragen. Leonie hatte bis anhin immer wieder mal ihr Bäbi in einem Tuch umgebunden, anstatt es im Kinderwagen spazieren zu fahren. Zu Weihnachten  bekam sie nun auch ein Puppentragetuch von Bondolino. Somit kann sie ihr Baby ganz bequem vorne am Bauch oder auch auf dem Rücken tragen. Die Puppenmama ist begeistert.

Puppe 1 Weiterlesen

MobyWrap, mein Favorit der Tragetücher

Endlich, endlich sind sie da, meine neuen Tragetücher. Eines von Didymos, sehr schöne Struktur und Farbe, angenehm zu tragen. Eines von Storchenwiege, schönes Design, etwas starr. Und dann noch mein absoluter Favorit für Neugeborene: der MobyWrap , ein wunderbar angenehm zu tragendes Tuch aus Jersey. Das heisst, es ist ganz weich und schmiegt sich an den Körper wie eine zweite Haut. Mit den anderen Tüchern hatte ich Mühe, die Stoffbahnen richtig schön zu binden, damit es an den richtigen Stellen satt anliegt. Mit dem MobiWrap ist dies nicht nötig, der liegt einfach gleich richtig. Ich kann ihn auch bereits vorbinden und zum Schluss Anael reinlegen, das ist wirklich toll. Lana hat neben den klassisch gewebten Tüchern nun auch eines aus Jersey für Neugeborene, ist vermutlich das gleiche Prinzip.

Also ich bin happy und ganz begeistert! Anael schlief gleich zu Beginn friedlich 3h darin. Ich kann mir vorstellen, dass für ältere und somit schwerere Babys ein klassisches Tuch besser geeignet ist aufgrund des Gewichtes So werde ich sicher noch die beiden anderen Tücher benutzen. Aber solange Anael noch so klein ist, fühle ich mich viel wohler mit dem MobyWrap.

Tragen 3

Tragetuch & Frust

Gib es Tage, die man einfach streichen kann? Dieser ist definitiv so einer. Anael war schon morgens immer sehr unruhig. Das Problem: meine Beruhigungstaktik mit dem Umhertragen im Manduca ist ja nun keine Lösung mehr. Alternative: Tragetuch. Nur habe ich Elyah und Leonie in den ersten Monaten immer auf dem Arm und wenig im Tragetuch getragen, später immer im Ergo. Zudem liegt dies fast drei Jahre zurück, ebenfalls der Tragetuchkurs. Wie war dies also nochmals mit den Bindetechniken? Nochmals im Internet googeln nach Bindeanleitungen mit einem schreienden Kind im Arm. Ausdrucken, anschauen, durchdenken, mit einem immer noch weinenden Kind. Weiterlesen

Tragetuch, meine Rettung

Wie schon mehrmals erwähnt, war ich ja zuerst hellauf begeistert vom Manduca. Anael ist häufig sehr unruhig, wenn er mal muss, und es geht gerade nicht, bezw. mittlerweile liegt es wohl eher daran, dass ich mir zuwenig Zeit genommen habe für sein Ausscheidungsbedürfnis. Dies dauert nämlich sehr lange. Aber mehr dazu unter ‚Windelfrei’.

Jedenfalls war bis anhin der Manduca meine Rettung! Habe Anael stundenlang darin getragen, da er da meist bald mal einschlief, während ich dabei stetig ‚umhergetiegert’ bin. So war ich auch wieder mal in unserer wunderschönen Seebadi und trug Anael im Manduca. Nach ein paar Stunden kam eine Frau auf mich zu und fragte mich, ob dies nicht unbequem sei für das Baby. Natürlich nicht, behauptete ich und erklärte ihr die Spreiz-Anhock-Stellung des Kindes. Weiterlesen