Homeschooling Lagerwoche

Anfangs Juni 2013 war es endlich soweit, die langersehnte Lagerwoche der Schweizer Homeschooler fand in Gais im Appenzell statt, sozusagen vor unserer Haustür. Die Kinder freuten sich schon sehr lange darauf und so warteten wir am ersten Tag gespannt auf die anderen Familien und das Veranstaltungsprogramm. Am Nachmittag gab es bereits das erste Highlight: der Besuch der Polizei mit ihren Spürhunden und dem Polizeiauto. Sie gaben uns mit vielen Infos und Demonstrationen einen Einblick in ihren Arbeitsalltag mit ihren Hunden.

hs 1 Weiterlesen

Lesen, lesen, lesen

Noch vor zwei Wochen lag tiefer Schnee und die Tage waren trüb und grau. Leonie verbrachte da zwei ganze Nachmittag fast ausschliesslich im Bett am Lesen. Gemütlich im Pyjama las sie gleich ein ganzes Buch der Serie ‚Leselöwen‘. Dies ist eine Kinderbuchserie mit unterschiedlichen Themen und Geschichten ab ca. 8 Jahren. Die Schrift in den Büchern ist noch sehr gross geschrieben, doch sind sie mit um die 110 Seiten doch schon sehr umfangreich.  Leonie hat einige Bücher dieser Serie und wird sicher noch eine Menge lesen. So wie wir Eltern ist auch sie bereits eine richtige Leseratte.

lesen 1 Weiterlesen

Rechenstäbchen

Die alt bekannten Holzstäbchen haben auch wir uns als Lernmaterial besorgt. Dazu noch ein Heft mit Übungen. Wunderbar veranschaulichen die Holzstäbe sichtbar und anfassbar die Zahlen, Mengen, Additionen und Subtraktionen. Das Ausmalen im Heft macht ebenfalls Spass und so waren Leonie und ich den ganzen Morgen mit dem Material beschäftigt. Anael durfte auch mitmachen und die Stäbchen aus- und einräumen. Da er die Farben schon lange gut kennt, hat er sie schön ordentlich nach Farben getrennt sortiert.

r1 Weiterlesen

Astronomie Lektion

Das Thema Astrononmie und Raumfahrt fasziniert immer noch unsere Kinder, insbesondere Elyah. Wie sagt man so schön, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Patrick hat sich schon seit frühester Kindheit mit der Astronomie und den Büchern Erich von Dänikens befasst. Und nun kreuzen sich im realen Leben die Wege mit diesem Querdenker und Pionier, welcher schon vor Jahrzehnten Dinge aufzeigte, die damals noch als absurd galten und heute alltäglich sind. Lassen wir uns also überaschen, was da noch alles kommen kann und wird!

Nun, Leonie und Elyah haben ihre wahre Freude an einem Kinderbuch über die Raumfahrt. Darin wird vieles erklärt, Planeten, Mondlandungen, Raumstation, Astronauten etc. Elyah liest immer wieder die Namen der Planeten und sie schauen sich alles ganz genau an. Weiterlesen

Kartenspiel, Länder & Flaggen

Wozu doch ein altbekanntes Karenspiel gut ist… . Elyah hat sich ein Kartenspiel mit Rennautos gekauft. Nun spielt er dieses gerne mit Leonie. Sie liest dazu jeweils die Zahlen ab mit Gewicht, Geschwindigkeit etc. Doch viel interessanter als die Zahlen fanden sie die Landesflaggen der jeweiligen Autos. So holten sie kurzerhand die Schreibunterlage mit Weltkarte und Flaggen hervor und schauten bei jeder Karte nach, woher das Auto stammte. Tolle Idee!

kl1 kl2 Weiterlesen

Alternative Waldkindergarten mit Basisstufe

Als Alternative zu staatlichen Kindergärten und Primarschulen bietet sich die Möglichkeit der Waldkindergärten, teilweise mit integrierter Basisstufe (1./2. Primarklassen) oder Spielgruppen. Für Kinder, die gerne bei Wind und Wetter draussen sind und sich in der Natur Zuhause fühlen ist dies sicher ein wunderbarer Ort zum entdecken, spielen, forschen und  kreativ sein. Tiere, Pflanzen, Bäume und die Jahreszeiten hautnah miterleben mit anderen Kindern zusammen.  Für interessierte Eltern hier die Links: Weiterlesen

Vom Lückenfüller zum Fischer

Menschen haben die Angewohnheit, jede Minute ihres Lebens mit etwas auszufüllen. Ich zähle mich da auch dazu, wobei ich immer mehr lerne zu sein, anstatt das Leben mit Aktivitäten vollzustopfen. Ist schon eigenartig, da gibt es die, welche sich tagsüber im Job abmühen, abgekämpft nach Hause kommen, dies und jenes erledigen und die letzten Minuten, die ihnen noch bleiben damit verbringen, vor der Flimmerkiste zu sitzen. Wo hat denn da noch das wahre Wesen Platz? Wann nehmen sie sich Zeit für sich selber? Ich meine damit nicht, etwas zu TUN. Kein Bierdeckel sammeln, kein Kreuzworträtsel lösen, kein Auswendiglernen für irgendeine Schule, kein Zudröhnen in Clubs. Ich meine, Zeit, in der man einfach NICHTS TUT.

Ja, ich sehe, vielen ist es unangenehm, mit nichts anderem, als sich selber beschäftigt zu sein, sie werden nervös, kribbelig, der Griff zur nächsten Zigarette oder zum Kaffee, zur Schokolade oder Flucht ins Fitnessstudio liegt nahe. Es gibt ja unglaublich viel zu tun in unserer modernen Welt. Sie strotzt förmlich vor Angeboten, sich mit XY zu beschäftigen.

Weiterlesen