Alleingeburt

alleingeburtAlleingeburt hat etwas Mystisches, Unfassbares, Eindrückliches und Überirdisches an sich. Als ich zum ersten Mal davon gehört habe, war ich sofort fasziniert und bewunderte Frauen, die so ihr Baby in Empfang nehmen. Ich wusste, es ist die natürlichste, einfachste und für Mutter und Kind erfüllendste Form der Geburt.

Wie muss das sein, wenn ich mich ganz diesem Strudel der Wehen, der Gefühle und Liebe hingeben kann, ohne irgendwelche Ablenkung von aussen? Wenn mich niemand beobachtet, keiner mir irgendwelche Fragen stellt, mir irgendetwas vorschreibt oder mich mit gut gemeinten Ratschlägen beeinflusst? Wie fühlt es sich an, wenn ich mich einfach nur auf mich selber und das Baby konzentrieren kann, alles vollkommen loslasse, die Augen schliesse, den Atem ruhig und langsam fliessen lasse, die rollenden wellenartigen Wehen als reines Gefühl von Urkraft erlebe, mich im Wasser hin und her wiege, den Schein des Kerzenlichtes wahrnehme, den Geruch des Rosenöls und die Klänge meiner selbst gewählten Musik vernehme?

Wie schön muss das sein, in diesem Alleinsein dieses absolute Vertrauen in mich selbst, in das Baby und den grossen Geist der Natur zu spüren, abzutauchen in eine andere Welt, ein Empfinden von Entspannung, Einssein,  Hingabe, und reiner Liebe. Wenn das Ziel in den Hintergrund rückt, ich einfach nur präsent bin in jedem Augenblick, geschehen lasse, was geschieht, nichts erzwinge, nicht die einzelnen Geburtsfortschritte überprüfe, sondern mich diesem Strom des Lebens überlasse –  gedanklich liebevoll in Kommunikation mit meinem Baby.

Wie unbeschreiblich schön, wird es wohl sein, wenn das Köpfchen des Babys langsam in meine Hände gleitet? Was fühle ich, wenn es sich nochmals dreht, die Schultern sanft geboren werden und mich mein Kind mit grossen Augen durch das Wasser hindurch anblickt? Wie ist es, wenn die Zeit still zu stehen scheint in diesem Zauber des neugeborenen Lebens, wenn ich dieses kleine Wesen im Wasser hin und her wiege, zu mir an die Brust lege, den ersten Atemzug spüre, wenn die ganze Welt um mich herum den Atem anhält, voller Erfurcht vor dieser einzigartigen Verbindung zwischen Mutter und Kind?

In diesen Momenten werde ich wohl eins mit der Schöpfung, verschmelze mit meinem Baby zu einer Einheit von Glück und absoluter Liebe und spüre den Hauch des Universums, des grossen Geistes und der Mutter Natur.

Ich durfte dieses Wunder mehrmals erleben und bin unendlich dankbar für diese Erfahrungen:

Geburtsbericht Elyah – 1. Alleingeburt zu Hause im Wasser 

Geburtsbericht Anael  – 2. Alleingeburt zu Hause im Wasser

Geburtsbericht Ayleen  – 3. Alleingeburt zu Hause im Wasser

Geburtsbericht Naya  – 4. Alleingeburt zu Hause im Wasser

 

Links:

www.unassistedchildbirth.com

http://www.fitforfamily.net/meergeburt-unserer-tochter/

http://www.geburt-in-eigenregie.de/
www.attachement-parenting.de

 

Literatur:

Natürliche Wege zum Babyglück von Nadine Wenger
ISBN-13: 978-3890606118

Vom Glück der natürlichen Geburt von Nadine Wenger
ISBN-13: 9783843711463

Alleingeburt von Sarah Schmid
ISBN-13: 978-3902943330

Unassisted Childbirth von Laura Shanley
ISBN-10: 0897893778

The power of pleasurable childbirth von Laurie Annis Morgan E-Book

Facebook Gruppen:

https://www.facebook.com/groups/193994930805917/?fref=ts

https://www.facebook.com/groups/679763922117793/?fref=ts

https://www.facebook.com/Alleingeburt/

https://www.facebook.com/groups/UnassistedChildbirth/

https://www.facebook.com/groups/154511988009744/

https://www.facebook.com/groups/UKFreebirth.UC/?fref=ts

 

 

Liste:

Vorbereitungen für Hausgeburt

Diverses:

Emergency Childbirth Manual

Group:

Yahoo.com: C-birth